Logo

    Herzlich Willkommen!

Bildungsbereiche / Funktionsräume

Raumkonzept








Die vier Bereiche Bewegung, Spiele und Gestalten, Sprache und Natur und kulturelle Umwelten sind Bildungsbereiche, in denen die Kinder gefördert werden. In der Alltagssituation in unserer Kindertagesstätte fließen diese Bereiche immer ineinander.

Durch die Gestaltung unserer Funktionsräume können wir die Ziele und Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit verwirklichen.
 

Unser Ziel ist es, die Räume so zu gestalten, dass sie vielfältige Anregungen für das Spiel bieten, sich die Kinder darin orientieren und wohl fühlen können.

Die individuelle Gestaltung der Funktionsräume ist wichtig für die Entwicklung der Persönlichkeit eines jeden Kindes und ist somit ein Teil des kindlichen Bildungsprozesses.

Durch die räumliche Gestaltung werden für die Kinder Bildungsreize geschaffen.

So können die Kinder im Tagesablauf den Wechsel von Spannung und Entspannung, von Aktivität und Ruhe erleben und sich geborgen fühlen.

Eine Vielfalt an Materialien, welche Aufforderungscharakter haben, die Anordnung, welche übersichtlich und leicht einsehbar ist, wodurch die Auswahl erleichtert und der Phantasie keine Grenzen gesetzt werden, werden ständig überprüft und nach Interessen und Bedürfnissen der Kinder verändert.

Besonderheiten der Raumgestaltung für unsere Kinder unter 3 Jahren

Als Besonderheit dieser Altersgruppe muss unter anderem ein größeres Ruhebedürfnis, ein individueller Zeitrhythmus und ein entwicklungsbedingt anderes Sprachniveau berücksichtigt werden.

Um diesen Besonderheiten gerecht zu werden, wurde ein Raum geschaffen, der eine sichere Basis bildet. Diese sichere Basis ermöglicht den Kinder frei auf Entdeckungsreisen zu gehen, Dinge auszuprobieren, zu variieren und neu zu kombinieren. Die Kinder haben die Möglichkeit, in diesem Raum ihren Tag zu beginnen und sich über längere Zeitspannen darin aufzuhalten. Um den Kindern ein Gefühl der Geborgenheit zu vermitteln, werden sie von einer vertrauten Erzieherin, welche die feste Bezugsperson der Kinder von Beginn an ist, begleitet und in ihrem Entwicklungsprozess unterstützt und gefördert.

Bei der Ausstattung des Raumes wurde auf ein vielfältiges Spielmaterial geachtet, welches von den Kindern leicht zu erfassen ist, auf die Bedürfnisse der Altersspezifik abgestimmt ist und zum Forschen und Entdecken auffordert.

In den Funktionsräumen wurden ebenfalls Spielgeräte und Materialien integriert, die der Altersspezifik der jüngsten Kinder entsprechen, um die Kinder in ihrer Individualität weiter zu entwickeln und zu fördern, wobei die eigenen Interessen und Bedürfnisse im Vordergrund stehen.